Vorträge - Website Prof. Dr. jur. Susanne Benöhr-Laqueur

Lawyer
Direkt zum Seiteninhalt

Vorträge

Vorträge


14.6.2005:  "Der Abwasserkanal ist voll" - oder wie man mit Hilfe des  Bauordnungsrechts erfolgreich gegen Rechtsextremisten vorgehen kann -  Vortrag und Anmerkungen zum Beschluß des OVG Lüneburg in Sachen "Heisenhof" vom  13.5.2005, Universität Oldenburg.

9.4.2006:  "Migration von Displaced Persons nach 1945 - Staatenlosigkeit und  Heimatlosigkeit", Vortrag, Deutsches Auswanderermuseum in Bremerhaven.

15.10.2007: "Grenzenlose Fruchtbarkeit?" - Nutzen und Risiken der Reproduktionsmedizin, Vortrag, Volkshochschule Bremerhaven.

25.11.2008:  Reproduktionsmedizin im transdisziplinären Spannungsfeld, Vortrag, TRANSDISS - Institut für Technikfolgenabschätzung (ITAS, Karlsruhe), ETH-Zürich.

4.12.2008: Der Bankrott der Investmentbank Lehman Brothers: Ursachen, Folgen, Ausblick, Vortrag, Volkshochschule Bremerhaven.

16.6.2009:  Auf dem Weg zum modularisierten Kinderwunsch?! Kontroverse Aspekte  einer rationalen Lebensplanung mit Hilfe der Reproduktionsmedizin,  Vortrag, Evangelisches Forum Münster/ Westf. und Evangelische  Studierendengemeinde Münster/Westf.

30.10.2012:  Verbieten ist keine Lösung! Aktuelle rechtspolitische Aspekte zum Thema  Reproduktionsmedizin in Deutschland und der Schweiz, Vortrag, TA-SWISS Zentrum  für Technologiefolgen-Abschätzung, Bern/ Schweiz.

12.3.2015: Elisabeth Selbert - eine der Mütter des Grundgesetzes, Vortrag, Ortsverein SPD List-Süd, Vintage/ Hannover.

8.5.2015: Elisabeth Selbert - eine der Mütter der Grundgesetzes, Vortrag, Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) Bremerhaven, Stadtbibliothek Bremerhaven.

21.5.2015:  "Samenspende und Leihmutterschaft: Wie Gerichtsentscheidungen das  Reproduktionsmedizinrecht verändern", Vortrag, Seminar "Grundfragen der Ethik in  der Medizin", Arbeitskreis interdsiziplinäres Ethik- Seminar/  Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf und Forschungsschwerpunkt  Biotechnik. Gesellschaft und Umwelt (BIOGUM), Universität Hamburg.

22.2.2016:  "Zwischen Burka und Kalaschnikow" - Das Frauenbild des "Islamischen  Staates", Vortrag unter der Schirmherrschaft der Arbeitsgemeinschaft  Sozialdemokratischer Frauen in Bremerhaven (ASF) in Kooperation mit der  Stadtbibliothek Bremerhaven.

9.3.2016: Anything goes", oder: Erlaubt ist, was gefällt?
Chancen  und Risiken der Reproduktionsmedizin. Vortrag im Rahmen der  Bremerhavener Frauenwoche 2016 unter der Schirmherrschaft der  Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen in Bremerhaven (ASF) in Kooperation mit der Stadtbibliothek Bremerhaven.

5.4.2016:  "Zwischen Burka und Kalaschnikow" - Das Frauenbild des "Islamischen  Staates", Vortrag , Frauenrat im  Landkreis Cuxhaven e.V. , Cuxhaven.

19.11.2016:  Kalanag: "Antisemitischer Opportunist - opportunistischer Antisemit?!,  Vortrag, Internationales Kalanag Symposium, SIC-Verlag, Nottuln.

1.12.2016: "Zwischen Burka und Kalaschnikow - Das Frauenbild des Islamischen Staates", Vortrag, SPD, Ortsverein Vahrenwald-List, Hannover.

2.12.2016:  Routineprogramm? Der Regelungsmechanismus des  Strahlenschutzvorsorgegesetzes auf kommunaler Ebene – dargestellt am  Beispiel der Stadt Bremerhaven, Vortrag, Heinrich-Böll-Stiftung  mit Rachel Carson Center for Environment and Society,  Horizon2020-Projekt HoNESt – History of Nuclear Energy and Society;  Center for Metropolitan Studies der TU Berlin und Zentrum für  Zeithistorische Forschung (ZZF), Berlin.

21.2.2017:  "Zwischen Burka und Kalaschnikow - Das Frauenbild des Islamischen  Staates", Vortrag vor dem Landfrauenverein Donnern und Umgebung,  Sellstedt.

7.4.2017:  Der Ausnüchterungsgewahrsam als präventiv- polizeilicher Eingriff in die Freiheit der Person, Vortrag, Hochschule für Öffentliche Verwaltung Bremen.

26.7.2017: "Darf die Berliner Polizei Drohnen für die Gefahrenabwehr nutzen?" Vortrag, Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin, (https://www.academia.edu/36366155/BENOEHR-LAQUEUR_Darf_die_Berliner_Polizei_Drohnen_f%C3%BCr_die_Gefahrenabwehr_nutzen).

19.9.2017: Der Staatsbegriff im Sinne des Grundgesetzes, Vortrag, Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW (Münster).

9.10.2017: "Zwischen Burka und Kalaschnikow - Das Frauenbild des Islamischen Staates", Vortrag, Bildungswerk Osterholz, Rade/ Schwanewede.

5.6.2019: "Freund oder Feind"? Rechtliche Aspekte der zeitgleichen Nutzung von Drohnen über Protestcamps durch Demonstranten und die Polizei, Vortrag, Hochschule der Sächsischen Polizei, Tagung: Die Zukunft der Polizeiarbeit - die Polizeiarbeit der Zukunft, Artikel zu: Rothenburger Beiträge, Band 100 (zusammen mit Tamara Wilde und Daniel Bußmann), (https://www.polizei.sachsen.de/de/64993.htm).

11.5.2021: "Hasspostings sind weder ein Kavaliersdelikt noch ein Ausdruck der staatlich garantierten Meinungsfreiheit", Tagung: NTA 9 - TA21 - Konferenz "Digital, direkt, demokratisch? Technikfolgenabschätzung und die Zukunft der Demokratie, Wien, (zusammen mit Polizeikommissarin Tamara Wilde), Onlineveranstaltung.

12.5.2021: "Das wird man ja wohl noch einmal sagen dürfen", oder: Woran erkenne ich Volksverhetzung?!,
Digitaler Studientag HSPV NRW zur Thematik: Herausforderungen rechter Gewalt für Polizei und Gesellschaft, HSPV NRW, Standort Münster, Onlineveranstaltung.

16.9.2021: "Verschwörungserzählungen in Zeiten der Corona-Pandemie", Online - Gesprächsforum „Politische Bildung und Polizei": (Un-)Soziale Medien, Desinformation und Verschwörungsdenken – Politische Bildung und Polizei in unübersichtlichen Zeiten Hochschule der Polizei Rheinland-Pfalz, Campus Hahn.

9.12.2021: "Umgang der Justiz mit antisemitischen Vorfällen in Hannover“, Digitaler Fachtag der Stadt Hannover: Umgang von Polizei und Justiz mit antisemitischen Vorfällen (zusammen mit Polizeikommissar Daniel Dertenkötter).

19.5.2022: "Rechtsextremismus im virtuellen Raum". "Memes als Propagandamittel", Sensibilisierung gegen Rechts – theoretische und praktische Perspektiven, Fachtagung, Eine Veranstaltung des Instituts für Geschichte und Ethik der Polizei und öffentlichen Verwaltung (IGE) in Münster, ( zusammen mit mit Polizeikommissar Daniel Dertenkötter).

15.11.2022: "Wer ist Dr. Langer?", Tagung: "Resilienz gegen Antisemitismus", Polizei NRW/ Münster  & HSPV NRW (Münster).
Zurück zum Seiteninhalt