NEWS von Rechtsanwältin Dr. Susanne Benöhr-Laqueur - Website Rechtsanwalt Dr. jur. Susanne Benöhr-Laqueur Bremerhaven

Rechtsanwaltskanzlei
Dr. jur. Benöhr-Laqueur                      Bremerhaven & Hannover                   

Bremerhaven * Hannover
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

NEWS



20.9.2017

Vortrag

Dr. jur. Susanne Benöhr-Laqueur:

Montag, den 09.10.2017, 20.00 Uhr
Bildungswerk Osterholz
Titel: Zwischen Burka und Kalaschnikow: Das Frauenbild des IS
Ort: DGH Aschwarden, Aschwardener Str. 40, 28790 Schwanewede

****

Vortrag

Dr. Susanne Benöhr-Laqueur

Dienstag, den 19.9.2017 , 09:45 Uhr

Titel:"Der Staatsbegriff im Sinne des Grundgesetzes"

Ort: Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW ( Münster)

****

4.9.2017

Soeben ist erschienen:

Dr. jur. Susanne Benöhr-Laqueur

Aus der Retroperspektive: Das Olympia-Attentat von 1972,
Rezension des Buches von Friedrich Hacker: Terror. Mythos, Realität, Analyse. Wien/München/Zürich 1973
(Nachdruck Reinbeck bei Hamburg 2017), in:  "hagalil", 4.9.2017, http://www.hagalil.com/2017/09/terror-18/#more-47769


****

16.8.2017

Dr.  jur. Susanne Benöhr-Laqueur wird im Wintersemester 2017/2018 an der  Universität Oldenburg Lehrveranstaltungen in den folgenden Fächern  durchführen:

* Rechtsvergleichung
* Seminar zur Rechtsvergleichung.

****

20.7.2017

Vortrag

Dr. jur. Susanne Benöhr-Laqueur

Mittwoch, den 26.7.2017, 13:45 Uhr
Titel: "Darf die Berliner Polizei Drohnen für die Gefahrenabwehr nutzen?"
Ort: Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

****

12.6.2017

Soeben ist erschienen:

Dr. jur. Susanne Benöhr-Laqueur

Rezension des Buches von Yuval Noah Harari:
Homo Deus, München 2017, in: Socialnet.de


****

27.5.2017

Soeben ist erschienen:

Dr. jur. Susanne Benöhr-Laqueur

Artikel

Der Ausnüchterungsgewahrsam als präventiv-polizeilicher Eingriff in die Freiheit der Person, in: academia.edu (27.5.2017).

****

25.4.2017

Vortrag im Sendeprogramm des DeutschlandRadios Wissen

DRadio Wissen ( = Deutschlandradio Wissen) hat den Vortrag von Frau Dr. Benöhr-Laqueur
"Routineprogramm? Der Regelungsmechanismus des Strahlenschutzvorsorgegesetzes
auf kommunaler Ebene – dargestellt am Beispiel der Stadt Bremerhaven"
(Heinrich Böll Stiftung, 2.12.2016) in sein Hörsaalprogramm aufgenommen.
Unter dem Titel: "Die Lügen von der sauberen Atomkraft",
können Sie ihn auszugsweise hören, https://dradiowissen.de/hoersaal

****

21.3.2017

Vortrag

Dr. jur. Susanne Benöhr-Laqueur

Freitag, den 7.4.2017, 14:00 Uhr

Titel: Der Ausnüchterungsgewahrsam als präventiv-polizeilicher Eingriff in die Freiheit der Person.
Ort: Hochschule für Öffentliche Verwaltung Bremen.


*****

14.2.2017

Vortrag

Dr. jur. Susanne Benöhr-Laqueur:

Dienstag, den 21.2.2017, 19.30 Uhr
Landfrauenverein Donnern und Umgebung
Titel: Zwischen Burka und Kalaschnikow: Das Frauenbild des IS
Ort: Tafelhof Sellstedt, Geestensether Str. 40, 27619 Schiffdorf


****

7.2.2017

Soeben ist erschienen:

Dr. jur. Susanne Benöhr-Laqueur/ Yael Pulë:

Neuinterpretation – Uminterpretation – Missinterpretation,

Rezension des Buches von Markus Mohr (Hrsg.): Legenden um Entebbe.
Ein Akt der Luftpiraterie und seine politische Dimension in der politischen
Diskussion, Münster 2016, in: haGalil (7.2.2017)

****

2.12.2016

Vortrag

Dr. jur. Susanne Benöhr-Laqueur:

Freitag, den 2.12.2016, 11.30 Uhr
Heinrich-Böll-Stiftung mit Rachel Carson Center for Environment and Society,
Horizon2020-Projekt HoNESt – History of Nuclear Energy and
Society; Center for Metropolitan Studies der TU Berlin und
Zentrum für Zeithistorische Forschung (ZZF)
Titel: Routineprogramm? Der Regelungsmechanismus des
Strahlenschutzvorsorgegesetzes auf kommunaler Ebene
– dargestellt am Beispiel der Stadt Bremerhaven
Ort: Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstraße 8, 10117 Berlin

****

1.12.2016

Vortrag

Dr. jur. Susanne Benöhr-Laqueur:

Donnerstag, den 1.12.2016, 19.30 Uhr
SPD, Ortsverein Vahrenwald-List
Titel: Zwischen Burka und Kalaschnikow: Das Frauenbild des IS
Ort: Freizeitheim Vahrenwald / Raum 15
Vahrenwalder Str. 92, Hannover

****


19.11.2016

Vortrag

Dr. jur. Susanne Benöhr-Laqueur:

Samstag, den 19.11.2016, 11:00 Uhr
KALANAG-SYMPOSIUM
Titel: Kalanag: Antisemitischer Opportunist oder opportunistischer Antisemit?!
Ort: SIC-Verlag, Nottuln


****


14.10.2016

Soeben ist erschienen:

Dr. jur. Susanne Benöhr-Laqueur:

Rezension  des Buches von Rolf Aurich: Kalanag, die kontrollierten Illusionen des  Helmut Schreiber. Verbrecher Verlag (Berlin) 2016, in: Socialnet.de  (14.10.2016).


****

25.9.2016

Dr.  jur. Susanne Benöhr-Laqueur wird im Wintersemester 2016/2017 an der  Universität Oldenburg Lehrveranstaltungen in den folgenden Fächern  durchführen:

* Rechtsvergleichung
* Seminar zur Rechtsvergleichung.

****

10.7.2016

Soeben ist erschienen:

Dr. jur. Susanne Benöhr-Laqueur/ Orlando Berliner:

Terroristenrefugium am Genfer See?!

Eine  Rezension des Buches von Marcel Gyr: „Schweizer Terrorjahre. Das  geheime Abkommen mit der PLO“, NZZ Libro Zürich 2016, in: haGalil  (10.7.2016)


****

5.4.2016

Vortrag

Dr.  jur. Susanne Benöhr-Laqueur hielt am Dienstag, den 05.04.2016 um 18.00  Uhr als Mitglied der ASF Bremerhaven vor dem Frauenrat im Landkreis  Cuxhaven e.V. im Gemeindesaal der St. Petri Kirche in Cuxhaven einen  Vortrag:

Titel: Zwischen Burka und Kalaschnikow. Das Frauenbild des "Islamischen Staates"


****


9.3.2016

Vortrag

Dr. jur. Susanne Benöhr-Laqueur/ ASF:

Mittwoch den 09.03.2016, 18:00 Uhr
"Anything goes" oder: Erlaubt ist, was gefällt?

Chancen  und Risiken der Reproduktionsmedizin. Vortrag der ASF  (Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen) im Rahmen der  Frauenwoche.

****


19.1.2016

Soeben ist erschienen:

Dr. jur. Susanne Benöhr-Laqueur:

Wunsch trifft auf Wirklichkeit.

Eine  Rezension des Buches von Eva Maria Bachinger: Kind auf Bestellung. Ein  Plädoyer für klare Grenzen. Wien 2015, in: academia.edu (19.1.2016).



****


17.1.2016

Vortrag

Dr.  jur. Susanne Benöhr-Laqueur wird am Montag, den 22.2.2016 um 18.00 Uhr  in der Stadtbibliothek Bremerhaven als Mitglied der ASF  (Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen) einen Vortrag halten.

Titel: Zwischen Burka und Kalaschnikow. Das Frauenbild des "Islamischen Staates"
Kontakt: 0160-610 11 91

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü